Sonntag, 13. Mai 2012

Muttertag

Zum Muttertag nur das Beste!

Ich wollte dieses Jahr nicht den obligatorischen Blumenstrauß meiner lieben Mama schenken.  
Einige Minütchen habe ich nachgedacht und dann kam mir diese schöne Idee.
Es soll eine Unsterblichkeitspflanze namens Jiaogulan (Yiaogulan) sein. 
 

Vielleicht hat der ein oder andere von euch schon davon gehört, vielleicht auch noch nicht. Deshalb möchte ich mal kurz meine Erfahrungen mit dieser fantastischen Pflanze schildern.

Vor ca. 2 Jahren hatte ich im Kiefer eine Beule (Eiter oder sowas in der Art). Brav ging ich zum Zahnarzt, der wollte erstmal röntgen. Als die Schwester mich fragte, ob ich schwanger sei, sagte ich trocken: "weiß ich nicht"! Ich wußte es zu dem Zeitpunkt wirklich nicht genau, fügte aber auch noch hinzu, dass es sicher meine Wechseljahre seien. Ab und an hatte ich zu dieser Zeit Hitzewallungen und das andere halt unregelmäßig - ihr wisst schon. Die Röntgenschwester fragte, ob ich deshalb schon beim Arzt war. Hääää, ich habe andere Hobbys, als ständig zu unkompetenten Ärzten und Quacksalbern zu rennen (ihr müsst wissen, ich habe ein gestörtes Verhältnis zu Ärzten). Glauben die echt, dass ich nur zum Arzt renne, um zu erfahren, dass man/frau in den Wechseljahren ist. Das sagt mir mein Körper auch selber *zzzzZZZZ*.

Voriges Jahr hatte ich dann durch einen Zufall von dieser Pflanze gehört und holte mir eine nach Hause. Ich aß, wann immer ich an ihr vorbeiging, ein Blättchen davon. Kurze Zeit später fühlte ich an meinem Kiefer - und jetzt kommt es - die Beule war weg. Nix mehr da - Nada. Tja keine Ahnung, ob es die Wirkstoffe von dieser Pflanze geschafft haben oder ob es nur der Placeboeffekt war. Mir ist es egal, ich habe keinen Druck und keine Beule mehr im Kiefer - und mein Zahn ist auch noch drin.
Ach ja und Hitzewallungen - was war das gleich nochmal?!

Hier könnte ihr euch über diese Pflanze schlau machen.


Da ja nun nicht nur junge Leute (wie ich) so ihre Wehwehchen haben, bekommt meine liebe Mama heute so eine tolle Pflanze von mir geschenkt.
Auf das wir noch viele gemeinsame Jahre haben.


Nächstes Mal berichte ich euch von meine Erfahrungen mit Heilsteinen. Da hatte ich auch schon ein paar AHA-Effekte.

Genießt den Tag!
Lieben Gruss Simone

------------------------------------------------------------------------

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen